Betriebsfeuerwehr / Sanitätsdienst:

 

Zum Schutz seiner Musealen Einrichtung und verschiedenster Veranstaltungen aus dem Bereich der Oldtimerszene, Kulturellen, und eigenen Veranstaltungen sowie der 6 weiteren Gebäude und Unterkünfte die zur Unterstellung und Restaurierung der Fahrzeuge und als Materiallager genutzt werden, unterhält der Historische Löschzug Pelkum e.V. eine eigene Betriebsfeuerwehr.

Diese stellt bei Arbeiten mit Brandgefahr (Schweißarbeiten, arbeiten mit Trennschleifern, usw.) mit Handlöschgeräten oder bei größeren Aktivitäten mit Einsatzfahrzeugen den Brand-und Gebäudeschutz. Bei Oldtimerveranstaltungen und Ausfahrten (Kolonnenfahren) sorgen die Kameraden der Betriebsfeuerwehr für die Sicherheit der Veranstaltung auf dem Veranstaltungsgelände und bei den Ausfahrten. Hier konnte durch den schnellen Einsatz der vorhandenen Kräfte durch Ablöschen von Entstehungsbränden auf dem Veranstaltungsgelände und bei Ausfahrten (Kabelbrand, Reifenbrand, Überhitzte in Brand geratene Bremsanlage) schlimmeres Verhindert werden. Auch zu erwähnen ist die gute Zusammenarbeit mit der LWL die durch Einsatzkräfte der Betriebsfeuerwehr und des Sanitätsdienstes bei ihren Kulturellen Veranstaltungen auf der Zeche Zollverein in Dortmund unterstützt wird.

Der Historische Löschzug Pelkum e.V. stellt hier die Brandsicherheitswache und den Sanitätsdienst. Um die ständige Einsatzbereitschaft der Betriebsfeuerwehr zu garantieren absolvieren die Mitglieder der Betriebsfeuerwehr zahlreiche Übungen in Theorie und Praxis. Im Jahr werden zu den Theoretischen Übungsabenden mindestens 4 Praktischen Übungen im Bereich der Wasserförderung und der Brandbekämpfung durchgeführt. Zusätzlich werden Übungen zur Technischen Hilfeleistung absolviert. Hinzu kommen gemeinsame Übungen mit dem DRK und Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr. Des Weiteren werden Übungen mit dem Feuerwehrrettungsboot ( RTB 1 ) des H.L.Z.-Pelkum unter Anleitung von Fachpersonal auf dem Kanal oder Binnengewässern absolviert. Innerhalb der Theoretischen Übungsabende wird durch Ausbilder des DRK, Werkfeuerwehr, Freiwilliger Feuerwehr und eigenen Ausbildern neues wissen vermittelt und gelerntes vertieft. Die Betriebsfeuerwehr verfügt im Schnitt über 5 Einsatzfahrzeug und 12 Einsatzkräfte im Bereich des Betrieblichen Brandschutzes, sowie 2 Einsatzfahrzeuge und 5 Kräfte im Sanitätsdienst.

Die Betriebsfeuerwehr steuert so ihren Teil zur privaten und öffentlichen Gefahrenabwehr bei. Bereits mehrfach unterstützten Kameraden der Betriebsfeuerwehr mit eigenen Fahrzeugen und Personal nach Anfrage durch Leitstellen ihre Kameraden der öffentlichen Hilfsorganisationen bei der Abarbeitung von Großschadenslagen ( Sturm und Hochwasser ) im ganzen Bundesgebiet.